Papa: 31 Tipps für planende, werdende und gewordene Väter

Bücher über das Mutterwerden und Muttersein gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Aber wer denkt eigentlich an die werdenden und frischgebackenen Väter?

Ich wurde im Jahr 2015 zum ersten Mal und im Jahr 2017 zum zweiten Mal Vater. Dabei habe ich beide Schwangerschaften sehr intensiv miterlebt. Ich war auch bei beiden Geburten die ganze Zeit mit dabei und auch meine Rolle als Vater nehme ich sehr ernst. Immer wieder habe ich mich mit anderen Männern ausgetauscht und habe auch Diskussionen verfolgt, in denen es den Männern genau um diese Rolle ging: Wie wird man eigentlich ein guter Papa? Was macht ihn aus? Geht es um möglichst viel oder um möglichst intensive Zeiten mit dem Nachwuchs? Oder ist es doch eher der gemeinsame Alltag, der die lieben Kleinen prägt?

In meinem Ratgeber „Papa“ gehe ich auf diese und viele weitere Fragen ein.

  • Es geht um das Papawerden: die Mythen und Legenden, die sich um schwangere Frauen und die teils gemischten Gefühle des Mannes während dieser Zeit ranken.
  • Es geht um das konkrete Papawerden: die „akute“ Phase der Geburt und ob man als Mann eher Hilfe oder Hindernis ist – natürlich auch, wie man letzteres vermeidet.
  • Es geht um das Papasein: was man tun kann, um ein guter Papa zu werden und zu bleiben mit konkreten Tipps, wie auch die Partnerschaft nicht darunter leiden muss.
  • Es geht um das Drumherum: konkrete Tipps und Tricks, wie man eben nicht ausschließlich Papa, sondern auch noch selbst ein Mensch sein kann.

papa

theme by teslathemes